Beglaubigte Übersetzungen

 

Was ist eine beglaubigte Übersetzung?

In Luxemburg bezeichnet eine beglaubigte Übersetzung (die manchmal auch beeidigte Übersetzung oder offizielle Übersetzung genannt wird) eine Übersetzung, die von einem vereidigten Übersetzer erstellt wurde, das heißt einem Übersetzer, der vom Justizministerium ermächtigt wurde, vor dem Obersten Gerichtshof einen Eid abgelegt hat und in der offiziellen Liste der vereidigten Übersetzer und Dolmetscher des Justizministeriums eingetragen ist. Eine beglaubigte Übersetzung trägt die Unterschrift (und meist auch den Stempel) des Übersetzers, der so die Richtigkeit der Übersetzung bestätigt. Beglaubigte Übersetzungen werden von den Behörden und Gerichten in Luxemburg als offiziell anerkannt.

Für welche Dokumente kann eine beglaubigte Übersetzung verlangt werden?

Für viele administrative Verfahren verlangen die luxemburgischen Behörden eine beglaubigte Übersetzung von Dokumenten, die nicht in einer der Amtssprachen des Landes (Französisch, Deutsch oder Luxemburgisch) verfasst sind:

  • Anerkennung ausländischer Hochschul- und Universitätszeugnisse
  • Antrag auf Aufenthalts- oder Arbeitsgenehmigung
  • Heirat eines Ausländers in Luxemburg
  • Anerkennung ausländischer Gerichtsurteile
  • Einbürgerung

Typische Dokumente, für die häufig eine beglaubigte Übersetzung verlangt wird:

  • Geburts-, Heirats- und Sterbeurkunden
  • Auszüge aus dem Strafregister, Führungszeugnisse
  • Abschlusszeugnisse und Notenaufstellungen
  • Gerichtsurteile
  • Zeugenaussagen
  • Notarielle Urkunden
  • Auszüge aus dem Handelsregister
  • Bescheinigungen
  • Vollmachten
  • Ausweispapiere
  • Polizeiberichte
  • Testamente

Werden beglaubigte Übersetzungen auch außerhalb Luxemburgs akzeptiert?

In der Regel ja. Da es jedoch keine allgemeinen Bestimmungen zur Anerkennung von beglaubigten Übersetzungen im Ausland gibt, rate ich Ihnen, sich vorab bei der ausländischen Behörde, die die Übersetzung verlangt, zu erkundigen. Für beglaubigte Übersetzungen, die im Ausland vorgelegt werden, kann gegebenenfalls eine Apostille (Beglaubigung der Unterschrift des Übersetzers) benötigt werden. Diese erhalten Sie beim Legalisierungsbüro des luxemburgischen Außenministeriums.

Deutsch > Französisch
Spanisch > Französisch
Englisch > Französisch
Luxemburgisch > Französisch

Gratis-Kostenvoranschlag für die beglaubigte Übersetzung Ihrer amtlichen Dokumente

Vertraulichkeit garantiert